Samstag, 22. Oktober 2011

Endlich wieder etwas für die eigenen Kinder....

Nachdem in dieser Woche schon eine gestreifte Mütze mit Blume für die Nachbarstochter meiner Eltern entstanden ist, habe ich an dieser Stelle einfach weitergemacht. Sehr praktisch für jemanden, der so faul ist wie ich, denn so musste noch nicht einmal das Garn an der der Maschine gewechselt werden. Kurz: Die Idee ist alt - die Stoffe sind die gleichen, nur der Schnitt hat sich geändert, und ich habe zusätzlich ein Schaltuch für unsere "Nr. 3" genäht.

Ach ja... und dieses Mal gibt es ein "Original" - wenig authentisch, aber immerhin keine Drachen- oder Puppenköpfe. :-)



Und hier noch mein "Original". Leider habe ich es nicht geschafft, Mütze und Schaltuch gleichzeitig ans Kind zu bringen - mein erklärtes Ziel fürs nächste Mal. :-D

Kommentare:

  1. ohhhh!!! wie süß!!! besonders niedlich mit der blume da!
    der schnitt sieht auch super aus! gibts den irgendwo?

    lg einchen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Einchen,

    ich muss zugeben, dass die Idee mit der Blume von Frau Gretelies kommt. *rotwerd*

    Den Schnitt (Kindermütze "Gipfelzwerg") gibt es bei Funkelzwerge. Ich habe allerdings die Form der "Ohren" etwas geändert. Sie ist nun deutlich abgerundet, weil ich das praktischer zum Absteppen der Unterkante der Mütze finde.

    LG, Anne

    AntwortenLöschen
  3. Jaaa! Das mit dem Garn, das man nicht wechseln muss, bin ich! Ich mag das Wechseln gaaaar nicht (blöd, oder, geht ja eigentlich recht schnell?)

    Deine Nr. 3 ist herzallerliebst... so ein süßes Mäuschen!
    Äh, ach ja, Mütze und Tuch sind natürlich auch klasse, sorry, das tritt bei so einem hübschen Original immer ein bisschen in den Hintergrund. ;)

    LG Corina

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst, ein paar Worte zu hinterlassen. :-)