Dienstag, 5. April 2016

Willkommen, Bärendame !

Das kleine Tochterkind hat in den Osterferien ordentlich Druck gemacht, dass dieses Projekt endlich abgeschlossen wird. Und so können wir seit Ostern sagen: "Willkommen, Bärendame!"
Die neue Mitbewohnerin unseres jüngsten Tochterkinds ist so wie die erste Version für die große Schwester nach der Anleitung von lalylala entstanden. Viel geändert habe ich bei der Umsetzung nicht, außer dass ich dieses Mal die Mütze ein paar Reihen länger gehäkelt habe. Außerdem habe ich auf "echte" Amigurumiaugen zurückgegriffen und die Augen nicht - wie beim ersten Mal - aufgenäht. Das Ergebnis lässt sich blicken und ich bin froh, dass ich zumindest hinter dieses Projekt einen fetten Haken setzen kann.

Die Bärendame ist übrigens noch namenlos. Das Kind kann sich einfach nicht entscheiden. Aber geliebt wird sie schon jetzt - und zwar heiß und innig! Und das ist ja wohl die Hauptsache! :-)

Genießt diesen wundenbaren Tag und bis bald!


P.S.: Fast vergessen! Heute ist  Dienstag und so wandert die namenslose Dame ganz gemächlich zum heutigen Creadienstag, übrigens der 222.! Schaut doch mal rein!


Kommentare:

  1. Das ist aber eine bezaubernde Bärendame :) Lalylalas sind einfach zum verlieben, nicht war?
    Schöne Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  2. So ein süßer Bär, mir gefallen die Lalylalas sehr gut und ich weis garnicht welche ich zuerst haben möchte, dass sie sehr geliebt wird, glaube ich sehr gerne :)
    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Toll ist sie geworden deine Bärendame! Ich habe vor ziemlich genau einem Jahr Fibi - den Fuchs gehäkelt: http://naked-creativity.blogspot.de/2015/04/lebenszeichen-wo-solls-hingehen-kleiner.html
    Der Fuchs bedeutet mir noch heute sehr viel und ist seitdem ständiger Begleiter :-) Eigentlich sollte sich da auch mal ein (Lalylala) Weggefährte hinzu gesellen, vielleicht ja die Bärendame =)

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst, ein paar Worte zu hinterlassen. :-)