Donnerstag, 5. Juni 2014

Funkstille...

Der/Die eine oder andere mag es mitbekommen haben, dass es hier stiller geworden ist und vielleicht fragen sich manche sogar, woran das liegt. Kurz: Nach langem Hin und Her habe ich beschlossen, die Näherei in Zukunft zwar weiter als Hobby zu betreiben, mich aber aus dem Verkauf mehr und mehr zurückzuziehen. Auch wenn es noch so schön ist und die Näherei mir wirklich viel Freude bereitet, merkt man doch, dass der Markt sehr überlaufen ist. Ständig frage ich mich, ob der Preis, den ich für meine handgefertigten Stücke nehme nicht zu hoch ist, überlege dann, ob ich nicht doch weniger berechnen sollte, um dann festzustellen, dass bei vielen verkauften Stück noch nicht einmal ein Stundenlohn von 5 € herausspringt. Lange genug habe ich in diesem Zirkus versucht mitzuspielen, um nun festzustellen, dass ich in ihm nicht weiter mitspielen möchte, weil ich ihm nicht gerecht werde und er mir nicht gerecht wird. Ich investiere wirklich viel Geld und v. a. Zeit in die Näherei - Geld und Zeit, die uns als Familie fehlen. Deswegen habe ich vor ein paar Wochen beschlossen, dass nun Schluss damit ist. Ja, ich ziehe die Reißleine.

Seitdem verbringe nun mehr Zeit damit, auszuloten, was der Arbeitsmarkt zu bieten hat. Klar ist, dass der Einstieg nicht ganz einfach wird. Damit er aber irgendwann gelingt, werde ich also weiterhin mehr Zeit und Anstrengungen in diese Richtung zu investieren.

Das eine oder andere Stück wird sicherlich noch genäht. Dafür habe ich noch genug Stoff in meinen Regalen liegen. Das Tempo wird aber ein anderes sein. Habt bitte Verständnis dafür, dass ich Auftragsarbeiten nur noch selten annehmen werde. Dafür wird in der nächsten Zeit wahrscheinlich wieder mehr im DaWanda-Shop landen.

Also.... macht's gut und bleibt mir auch weiterhin treu. Schließlich wird der Blog weiterhin existieren, und ich werde hier auch weiterhin meine genähten Dinge präsentieren wie ich es schon seit vier Jahren mache.

Bis dann!

Kommentare:

  1. Ich kann's verstehen. Ich nähe auch nur privat und das aus gutem Grund. Immer wieder werde ich gefragt, ob ich die Sachen nicht verkaufen will. Aber ganz ehrlich, ich will ja mehr als nur den Materialpreis 'raushaben und außerdem habe ich gar nicht so viel Zeit dazu. Und ich denke nicht, dass ich bis spät abends an der Maschine sitze, um anderen Kindern schöne Sachen zu nähen und ich kaufe für meine beiden beim Schweden ein... Näh für Dich, was Dir gefällt! Ich bin gespannt auf Deine Sachen! Alles Liebe, Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deine Worte, Johanna! Ich habe auch bemerkt, das ich für unsere eigenen drei Kinder nur noch selten zum Nähen komme, was ich wirklich schade finde. Ich hoffe, dass sich das nun wieder ändert. Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst, ein paar Worte zu hinterlassen. :-)