Dienstag, 4. November 2014

Ohne "Toni" geht es nicht!

Passend zu dem in der letzten Woche genähten Raglanshirt Marke Eigenbau musste ein Kapuzenpulli her. Momentan sieht zwar nicht so aus als würde der Winter noch kalt werden, aber man kann ja nie wissen.
Also habe ich mein Stoffregal durchforstet und bin fündig geworden. Diesen Stretchfrottee hatte ich bereits vor längerer Zeit im ::stoffbüro:: erstanden. Bis dato gehörte er zu meinen sog. Streichelstöffchen, die gerne eine Zeitlang im Regal liegen bis sie eine würdige Verwendung finden. Ich denke, dass der Stoff kombiniert mit Lila (ich kann es selber immer noch kaum glauben!) und in die alt bekannte "Toni"-Form gebracht eine prima Verwendung gefunden hat. Außer den langen Ärmelbündchen habe ich am Schnitt auch dieses Mal nichts verändert, einfach, weil es nicht nötig ist. "Toni" sitzt so gut, dass man den Schnitt gerne lassen kann wie er ist. Bei uns ist er jedenfalls nicht mehr wegzudenken!

Bleibt noch das gute Stück beim heutigen Creadienstag vorzustellen ehe es wieder zu spät ist. Habt viel Spaß beim Schmökern wie jeden Dienstag. Wo es lang geht?! >>Hier<<, aber das wisst Ihr ja schon! :-)


 Schnitt: "Toni" Kapuzenpullover (mit kleinen Änderungen), Gr. 110/116 von schnittreif (Anja Müssig)

Kommentare:

  1. Oh wie süß, der Stoff ist ja niedlich.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein süßer Pulli. Der Stoff ist richtig niedlich :D
    LG Elli

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst, ein paar Worte zu hinterlassen. :-)