Donnerstag, 27. September 2012

Großprojekt: Tilda-Decke "My House"

Wer näht, kennt sicherlich auch Tilda. Man mag Tilda oder eben nicht. Ich selbst finde Tilda großartig. Nicht jedes Projekt. Mit ihren Hausengeln stehe ich z.B. auf Kriegsfuß seitdem ich vor längerer Zeit mal versucht habe, einen zu nähen und dieses Vorhaben (aus welchen Gründen auch immer) mächtig daneben gegangen ist.
Ein Projekt hat es mir besonders angetan: die Decke "My House" aus dem Buch "Tildas Haus" von Tone Finnanger. Diese Decke ist unbeschreiblich schön. Als ich das Bild dieser Decke zum ersten Mal gesehen habe, war mir klar, dass ich so eine Decke eines Tages auch mal nähen möchte. Wenn man ein zweites Mal über dieses Vorhaben nachdenkt, wird einem ziemlich schnell klar, dass das Nähen dieser Decke einem Mammutprojekt gleich kommt. Im Buch wird dieser Haufen Arbeit freundlich mit den Worten beschrieben: "Damit Sie Spaß an der Arbeit haben, seien Sie sich im Klaren, dass man ein wenig Zeit dafür braucht."
"Ein wenig Zeit" ist gut. Ich für meinen Teil bin mir absolut sicher, dass das größte Projekt sein wird, dass ich je angegangen bin.
Genug der Worte. Taten sollen folgen. :-) Natürlich werde ich diese Decke nicht innerhalb von einer Woche hervorzaubern können. Idee ist, das Projekt zu starten. Mit einem Bild der Decke aus dem Buch. In den nächsten Tagen werde ich beginnen, die passenden Stoffe zu bestellen, die hoffentlich zeitnah in unserem neuen Heim eintrudeln werden. Und irgendwann wird dann mit der Näherei, Stickerei, Quilterei begonnen. Und für alle, die es interessiert, wird dieses Projekt natürlich Schritt für Schritt dokumentiert.
Im Übrigen werde ich die Decke "en passant" nähen, da ich hier noch genug mit meinen "Auftragsarbeiten" zu tun habe. Ganz gerecht werde ich meinem Mammutprojekt so zwar nicht, aber anders würde ich wahrscheinlich nie damit beginnen, meinen Traum diese Decke einmal selbst zu nähen, in die Wirklichkeit umzusetzen.

Wie heißt es doch so schön?! "Beginne nicht mit dem großen Vorsatz, sondern einen kleinen Tat." Und die ist mit diesem Blogeintrag getan.



Kommentare:

  1. Jedenfalls ist sie zauberhaft schön und ich bin sehr gespannt. Liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Anne, da bin ich aber sehr gespannt. In die Decke habe ich mich damals auch ganz arg verliebt. Ich kämpfe noch mit meinem Mini-Quilt und werde wohl so schnell auch keinen Neuen nähen.
    ♥-liche Grüße aus der alten Heimat,
    Anjg

    AntwortenLöschen
  3. Bin sehr gespannt. Diese Decke war auch mein erstes großes Projekt. Ich bin voll motiviert daran gegangen, und somit dauerte es auch nicht so lange. Hast Du ja gesehen ... Schade, hätten wir auch zusammen machen können. Wie zwei Muttchen abends in der Stube beim Quilten.
    Liebe Grüße.
    Gremalu

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst, ein paar Worte zu hinterlassen. :-)