Montag, 8. Oktober 2012

Wieder eine Kleinigkeit...

Momentan wird hier unter dem Motto "Resteverwertung" gearbeitet. Und so ist außer dem Schnullerband nun auch ein Schlüsselband nach dem gleichen Prinzip entstanden: Stoffreste in gleicher Breite, aber unterschiedlicher Länge mit einem Rollschneider zuschneiden, die Stücke zusammennähen, fertig. Eigentlich ganz einfach (wenn man genau zuschneidet!) :-) .

Während mir beim Schnullerband die Breite von 3,5 cm zusagt, gefällt sie mir beim Schlüsselband nicht. Irgendwie ist es mindestens ein halber Zentimeter zuviel. Egal. Wieder was gelernt und beim nächsten Mal werden die Stoffreste eben etwas schmaler zugeschnitten.

Jetzt gehe ich erstmal in mein Kämmerlein und gucke mich um, was es dort alles zu tun gibt. Viel zu viel. Soviel steht schon jetzt fest.



Kommentare:

  1. Uffz, uffz! Wieder kam die Comtesse mit den Taschen voller Kastanien hier vorbei. Würde der Zaubertroll heute ein paar abnehmen? KASTANIEN, BIETE KASTANIEN!

    Nein? Grrrtzwttzzz... aber DANKE für die Glückwünsche. Älter werden ist doof, aber unabänderlich.

    Prima Schlüsselband. Deine Stoffreste und die Farbkombination treffen meinen Geschmack. Und mal etwas breiter kann doch auch ganz schön sein!

    :-)

    Ich düse wieder weg, so schnell es die vollgepfopften Taschen erlauben.

    Bye, bye,

    Caterina

    AntwortenLöschen
  2. Die Resteverwertung finde ich eine super Idee,ich habe auch einen ganzen Ikea-Karton voll!Vielleicht reichen ja 2,5 auch, ich habs gerne etwas schmaler.Und mit dem Rollenschneider bin ich auch noch nicht auf du und du, bin ja kein Patchworker!Also ich glaube, ich mache auch mal welche, wenn ich darf, man könnte auch noch Namen draufsticken, wenn man schon weiß, für wen das Band ist. Im Moment bin ich Hüte-Oma, habe Hanna, das Schulkind hier, die 1. Ferien und Tochter muss arbeiten.
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Annette,

    Patchworker bin ich ja auch nicht, aber für ein paar Dinge ist so ein Rollschneider einfach praktisch. Ich muss allerdings zugeben, dass es etwas gedauert hat bis wir Freunde geworden sind.
    Und: Natürlich machst Du solche Schlüsselbänder, wenn Du Lust dazu hast! :-) Ich wäre neugierig darauf wie Deine aussehen. :-)
    Schulferien fangen bei uns übrigens erst Ende Oktober an. Wahrscheinlich werden wir in dieser Zeit sogar für ein paar Tage in DU sein. ;-)

    Liebe Grüße und bis bald, Anne

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst, ein paar Worte zu hinterlassen. :-)