Mittwoch, 21. November 2012

Adventskalender

Die liebe Catrin vom :: stoffbuero :: hat ja schon geahnt, was mein gestriger Teaser zu bedeuten hat. Nun ist es soweit: Die letzte offene Seite ist mit Schrägband gesäumt, die Holzleiste  ist durch die Schlaufen auf der Rückseite gezogen worden und die Nylonschnur zum Aufhängen ist befestigt. Und so kann Euch heute wie versprochen meinen Adventskalender präsentieren, wenn auch noch unbefüllt. :-)

Zu seiner Entstehungsgeschichte gibt es nicht viel, aber doch ein paar Kleinigkeiten zu sagen. Eigentlich hatte ich mich schon im letzten Jahr mit dem Gedanken getragen, einen Adventskalender zu nähen. Letztendlich ist das Projekt allerdings an der Zeit gescheitert - wie so oft.

In diesem Jahr habe ich schon früh im Internet nach schönen Adventskalendern recherchiert und Bücher gewälzt bis ich schließlich in dem Buch "Dekoträume - Liebevoll Genähtes für zu Hause" (TOPP-Bastelbuch vom frechverlag) fündig geworden bin. Ich muss ehrlich gestehen, dass in diesem Buch zwar diverse Nähideen vorgestellt werden, ich das Buch aber nur wegen des dort gezeigten Adventskalenders gekauft habe. Ein anderer hätte sich die Abbildung vielleicht etwas genauer angeguckt und dann das Projekt zu Hause in Eigenregie durchgeführt. Ich bin für so etwas schlichtweg zu faul.

Die Stoffe waren schnell zusammengesucht. Für Rückseite des Nähwerks taugt ein weißer Baumwollstoff. Die Vorderseite besteht hauptsächlich aus blauem Baumwollstoff mit Punkten. Die Bäumchen habe ich ausschließlich aus Stoffresten gefertigt.
Das Zuschneiden der Stoffe war kein Hexenwerk. Allerdings war es etwas unhandlich, weil die einzelnen Teile ziemlich groß sind.  In diesem Fall war ich einmal mehr froh, dass ich mir vor zwei Jahren ein Quiltlineal gekauft habe.
Ärgerlich wurde es, als ich feststellen musste, dass im Buch eine falsche Größenangabe gemacht wurde.  Für die Rückseite sollte ein 77 cm x 97 cm großes Rechteck zugeschnitten werden. In der Länge fehlten aber mindestens 20 cm, die ich nachträglich zuschneiden und annähen musste, damit Vorder- und Rückseite gleich groß sind.
Etwas ungeschickt erschien mir, dass im Buch empfohlen wird, die Einzelteile der Vorderseite zuerst zusammenzunähen und erst danach die Bäumchen aufzunähen. In meinem Zweifel habe ich die Bäumchen also erst auf die einzelnen Baumwollstreifen genäht und erst danach die Streifen zusammengefügt. Im Nachhinein bin ich froh, dass ich mich so entschieden habe. Die einzelnen Bäumchen auf diesen "Riesenteppich" zu nähen, wäre mehr als kompliziert und unhandlich gewesen.

Wie immer habe ich auch bei diesem Projekt die Zeit unterschätzt. Eigentlich hatte ich gedacht, dass sich der Kalender schneller nähen würde. Aber allein das Sticken der Zahlen auf die "Hüte" hat mich zwei Abende gekostet. Alles in allem hat mich der Adventkalender eine gute Woche Zeit gekostet. Der zweite Kalender muss bis zum nächsten Jahr warten, was die Kinder glücklicherweise gelassen nehmen. Ob es noch einmal den gleichen Kalender gibt, weiß ich nicht. Warten wir's ab.

Schnitt: "Adventskalender" aus "Dekoträume - Liebevoll Genähtes für zu Hause"
(frechverlag GmbH, Stuttgart)

Kommentare:

  1. Der macht bestimmt große Freude! (Nicht nur die Befüllung...!)
    Liebe Grüße
    Catrin
    ... die auch dieses Jahr wieder einen banalen Schoko-Kalender besorgt hat...

    AntwortenLöschen
  2. Am Ende hat es sich aber gelohnt, was für ein wunderschöner Adventskalender! Die von Dir beschriebenen Fehler in der Anleitung fände ich persönlich sehr ärgerlich, von einem derartigen Buch sollte man doch erwarten können, dass die Projekte durchdacht sind und am Ende alles passt...
    Trotzdem - ich finde den Kalender ausgeprochen schön! Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie schön. Der Kalender gefällt mir ausgesprochen gut. Nun merke ich, dass ich wiedermal zu spät bin, einen Adventskalender zu nähen. Anne, wenn Du den Kalender für nächstes Jahr beginnst, sag' mir bitte bescheid!
    Liebe Grüße aus Unterfranken.
    Gremalu

    AntwortenLöschen
  4. Klar, ich sage Dir rechtzeitig Bescheid! Und dann wird parallel genäht. Im nächsten Jahr muss schließlich mindestens (!) ein neuer Kalender her.

    Liebe Grüße und bis bald, Anne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anne, sehr schön ist Dein Kalender geworden! Die viele Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt. Da ich es in diesem Jahr nicht geschafft habe, einen Kalender zu nähen, möchte ich es auf jeden Fall im nächsten Jahr machen und sammle auf meinem Blog ein paar Ideen. Vielleicht magst Du Dich ja dort eintragen: http://seenadel.blogspot.de/2012/12/der-countdown-lauft_1.html
    Liebe Grüße,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ulrike. Na klar bin ich dabei! Liebe Grüße in den Norden und eine wunderbare Adventszeit, Anne

    AntwortenLöschen
  7. Noch einmal Hallo,
    beim Stöbern habe ich doch glatt diesen Adventskalender entdeckt - einfach genial!! Den merke ich mir!
    LG Conny

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst, ein paar Worte zu hinterlassen. :-)