Freitag, 1. März 2013

Ein Satz mit X...

Das war wohl nix....

Was da wohl schief gelaufen ist, wird sich hier der/die eine oder andere fragen. Ganz genau weiß ich es eigentlich selbst nicht. :-S

Nur soviel: Am Anfang dieses Projekts stand die Idee ein Tunikakleidchen zu nähen, das kleine Madamchens von beiden Seiten tragen kann. Versteht Ihr, was ich meine?! Ein Wendekleidchen sollte her, aber nicht das klassische Kleidchen zum Wenden von außen nach innen, sondern eins, bei dem auch die Rückseite vorne getragen werden kann.
Ausgehend von dieser Idee habe ich mir die letzte Ottobre-Ausgabe (1/2013) geschnappt und den Schnitt der Tunika "Lucky Cat" ein wenig manipuliert. Der Ausschnitt wurde verändert, indem ich ihn weniger tief und etwas runder zugeschnitten habe. Die Ärmel habe ich weggelassen. Die Schulterstreifen habe ich etwas verschmälert. Die Raffung unterhalb der Bundstreifen habe ich weggelassen.
Herausgekommen ist das! Lasst Euch sagen: Die Tunika sieht nicht nur an der Kleiderpuppe bescheiden aus. Auch am Tochterkind wirkt ist sie eigenartig völlig daneben. Irgendwie ist das gesamte Oberteil zu breit, was wohl ein Problem des Schnitts im Allgemeinen ist. Alles in allem wirkt das Stück eher wie ein bunter Kartoffelsack, was vielleicht daran liegen mag, dass ich auf die Raffung unterhalb des Bundstreifen verzichtet habe, sie am unteren Saumstreifen aber gelassen habe. Schön ist definitiv etwas anderes und eigentlich müsste ich jetzt einen neuen Versuch starten, bin aber irgendwie recht unmotiviert, nachem der erste Versuch so mäßig ausgefallen misslungen ist.
Ob ich tatsächlich einen zweiten Versuch starte, steht also noch in den Sternen. Vorher muss dieses Projekt auf jeden Fall noch einmal überdacht werden - und zwar genau!!!

Schnitt: abgeänderte Tunika "Lucky Cat", Gr. 122, Ottobre 1/2013, Nr. 28

Kommentare:

  1. Also, so wie sie da auf der Puppe hängen, sehen die Tunikas total hübsch aus... aber ich kann mir gut vorstellen, dass die Raffung unterhalb des Bunds das, wie du sagst "sackartige" verändern kann... Wenns eh schon egal ist, versuch doch mal eine weiche Gummilitze hinten einzunähen...
    Die Idee deiner Wendetunika finde ich super... Löwenmädchens Lieblingstunika ist "Madita" von Farbenmix... bei der kann man auch vorne und hinten tauschen... Kinder lieben es, wenn sie nicht Obacht geben müssen beim Anziehen... Mach doch bitte weiter, ich denke es rentiert sich.
    Kopf hoch!
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit! 1000 Dank für Deine hilfreichen Worte! Ich habe den Schnitt heute Morgen noch einmal verändert. Nun muss ich nur noch zuschneiden, nähen und hoffen, dass diese Version besser ist. Dann darf der Sommer kommen! Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Anne

      Löschen
  2. NL: Op naar de zomer! Leuke kleuren.

    Schöne farben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank je wel! Maar de jurk moet nog beter!

      Liefde, Anne

      Löschen

Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst, ein paar Worte zu hinterlassen. :-)